Testbericht zum “Holy Grail” Surfbrett von Haydenshapes

erfahrungsbericht: das holy grail surfbrett von haydenshapes im surfboard-test
  • ✅ guter Paddler mit top Wellenausbeute
  • ✅ hoher Fun-Faktor für Intermediates und Fortgeschrittene
  • ✅ extrem wendig und leicht manövrierbar
  • ⛔ zu sehr Allrounder für angehende Pros

 
 

Das Holy Grail Surfbrett von Haydenshapes im Surfboard-Test:

Jake, unser Surfcoach in Kalifornien, hat sich ein nagelneues Holy Grail organisiert und am Oceanbeach einen Tag lang ausgiebig getestet. Bevor wir hier im Text genauer auf die Eigenschaften des Surfbretts eingehen, kannst du dir im folgenden Video Jakes Erfahrungen mit dem Holy Grail Surfboard ansehen.

In den folgenden Zeilen werden wir diese Punkte noch genauer betrachten ein:

  1. Preis und Fakten des Holy Grail Surfboards
  2. für wen ist das Holy Grail zu empfehlen und für wen nicht?
  3. Fazit: wie bewerten wir das Haydenshapes Board und können wir es empfehlen?

 

Fakten und Kosten des Holy Grail Surfbretts:

Gleich vorweg müssen wir eines festhalten: du kannst dir dein Holy Grail Board durch die vielen verschiedenen Größen (13) gut an deine Fähigkeiten angepasst aussuchen. Die Mischung aus hervorragender Kontrolle und Manövrierbarkeit bei super hohem Fun-Faktor und toller Wellenausbeute, die sich aus Aufbau und Schnitt des Holy Grails ergibt, ist also nicht auf ein fest vorgegebenes Surfboard-Maß beschränkt. Welches Board am besten für dich passt, findest du mit dem Boardfinder auf der Produktseite heraus.
 

Aufbau des Holy Grail Surfbretts:

Wie schon erwähnt, ergeben sich die besonderen Eigenschaften des Holy Grail, aus dessen Aufbau. So wurde die Breite der Nose eng gehalten, die Rail-Line beim Vorderfuß hingegen eher lang. Dies erlaubt lange, kontrollierte Carves ohne dabei zu verhindern, dass du auch enge Turns in tighten Wellen-Sektionen umsetzen kannst. Um guten Speed auch in kleineren und flacheren Wellen zu gewährleisten, wurde auf ausreichend Oberfläche am Tail geachtet. Auch das flachere Rocker-Profil zielt auf ein kontinuierlich schnelles Geschwindigkeistprofil des Surfbretts ab. Gleichzeitig sorgt aber der flach zulaufende Schnitt des Square-Tails für eine starke Response des Boards und volle Kontrolle auch noch spät in deinen Turns.

spezifikationen und eigenschaften des holy grail surfbretts von haydenshapes

 
Zusammenfassend würden wir sagen, dass es sich beim Holy Grail von Haydenshapes um ein "Allround-Performance-Shortboard" handelt, welches du etwas kürzer aber breiter reitest als traditionelle Performance-Shortboards. Es verfügt über reichlich Volumen, ist ein hervorragender Paddler und wird dir eine zufriedenstellende Wellenausbeute bescheren. Am Frontfoot cruist du förmlich mit den Wellen dahin, ohne dich über mangelnde Geschwindigkeit beklagen zu müssen. Gehst du dann auf deinen Backfoot, sind auch enge Turns nicht wesentlich schwieriger umzusetzen als auf einem reinen Performance-Board.
 

Kosten des Holy Grail:

Nach Deutschland, Österreich sowie in die Schweiz kannst du dir dein Holy Grail von Amazon schicken lassen. Hierbei bist du auf die lagernden Abmessungs-Varianten limitiert, hast dafür aber den Vorteil, dass du lediglich 12 € Versandkosten bezahlen musst. Preislich liegen die Surfbretter je nach Variante zwischen 900 € und 950 €:

 

Direkt bei Haydenshapes, kannst du dein Modell invididuell anpassen. Je nach Ausführung und Extras kann dein Board dann bis zu 795 US-Dollar kosten. Für die Standard-Ausführung zahlst du rund 750 US-Dollar wobei du nochmals saftige 200 US-Dollar für die Lieferung einplanen musst:

 

2. Für welche Surfer ist das Holy-Grail-Surfboard zu empfehlen und für welche nicht?

Durch das hohe Volumen und die clevere Verteilung dessen, ist das Surfbrett ein guter Paddler und erlaubt somit schon leicht fortgeschrittenen Surfern eine gute Wellenausbeute. Die gute Drehfreudigkeit und Manövrierbarkeit des Holy Grail Surfboards bieten dann fortgeschrittenen bis erfahrenen Surfern viele Möglichkeiten sich weiter zu entwickeln. In unserem Surfboard-Test konnte das Brett auch ordentlich Speed aufbauen und der Fun-Faktor beim Surfen ist mit dem Haydenshapes Brett definitiv für alle Skill-Levels hoch. Insgesamt surft sich das Holy Grail super smooth um nicht zu sagen "einfach". Genau das dürfte dann zum limitierenden Aspekt für Surfer werden, die ihre Performance ehrgeizig nach oben schrauben wollen und/oder die professionelle Moves in Angriff nehmen.
 

3. Fazit: erhält das Holy Grail Surfboard eine Empfehlung?:

Das von uns getestete Surfboard ist mit knapp über 950 € alles andere als billig. Doch in diesem Fall kann man sagen, Qualität hat ihren Preis. Das Board überzeugt mit schlichtem aber professionellem Design, hervorragender Qualität und einem Allround-Paket, dass vom fortgeschrittenen Anfänger über den regelmäßigen Hobby-Surfer bis hin zum erfahrenen Genuss-Surfer für jede Menge Wellenreit-Spaß sorgen wird. Kommst du also mehr als einmal im Jahr zum Surfen, könnte sich die Anschaffung des Holy Grail durchaus rentieren und wer weiß, vielleicht taucht das Holy Grail ja bald preisreduziert in unseren Top Aktionen für Surfer auf.

Schaffst du es mehrmals die Woche zu surfen und arbeitest du bereits an den ersten Aerials, solltest du lieber zu einem High-Performance-Shortboard greifen. Hier entpuppt sich das Holy Grail dann doch zu sehr als Allrounder. An flacheren Tagen mit kleineren Wellen würdest du allerdings mit dem Holy-Grail ebenfalls eine Menge Spaß haben 😉.

In unserer Bewertung holt sich das Holy Grail Surfbrett letztlich 4,5 endorphingeladene Dracos.

 

 

surfboard-test.com

surfboard-test.com